Freiwillige Feuerwehr Lüdinghausen

Löschzug Seppenrade

Hitzeschutzkleidung

 

Auf dem HLF 20 sind zusätzlich zur normalen Nomex-Bekleidung zwei Satz Hitzeschutzkleidung untergebracht, welche bei extremer Hitze eingesetzt wird. Sie besteht aus mehreren extrem hitzebeständigen Polyamiden (Kunststoffen), von denen die oberste Schicht aluminiumbedampft ist. Dies soll der Reflektion der Hitze dienen, wobei die Polyamide eine Isolationsschicht bilden sollen. Die Hitzeschutzkleidung Form II (Mantel mit integrierter Kopfschutzhaube und Handschuhen) wird über der normalen Schutzkleidung getragen und darf auch nach direktem Flammen- oder Glutkontakt nicht brennen. Das Visier ist zur Reflektion der Hitzestrahlung goldbedampft, was auch als eine Art Sonnenbrille dient, wie z.B. bei Metallbränden.

 

 

 

Wer in online ?

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung