Freiwillige Feuerwehr Lüdinghausen

Löschzug Seppenrade

Feuer und Photovoltaikanlagen

 

Eine nicht zu unterschätzende Gefahr

Eine von PV Anlagen ausgehende Gefahr, ist ein auftretender Brand. Da die Anzahl der Photovolaikanlagen- Installationen auf Dächern in den letzten Jahren stark zugenommen hat, gehen damit auch bestimmte Problematiken einher. Eine ernstzunehmende Gefahr, geht von einer Photovoltaikanlage aus, wenn diese bzw. das Dach in Brand gerät.

 

Im Brandfall ist es zunächst nicht relevant, von wo der Brand ausgeht. Vielmehr muss schnell geklärt werden, welche Gefahren vom Brandherd ausgehen und welche Maßnahmen sofort ergriffen werden müssen um das Feuer zu löschen.

Hier ein Überblick, welche Punkte bei der Löschung eines Feuers an einer Photovoltaikanlage zwingend zu beachten sind:

  • Die Photovoltaik Anlage muss von der Spannung freigeschaltet werden (sog. Spannungs-Freischaltung), da sonst die Gefahr von elektrischen Stromschlägen bzw. lebensgefährdenden Verletzungen besteht. Da Photovoltaik Module z.B. in Reihe geschaltet sein können, liegen oft hohe Spannungen an, obwohl die Module evtl. durch den Brand bereits stark in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Problem! Bei PV Anlagen lassen sich die Geichstrom- Leitungen welche von den PV Modulen zum Wechselrichter verlaufen nicht abschalten. Hier liegt daher Spannung an.

  • Durch starke Hitzeentwicklung kann es dazu kommen, dass die Photovoltaik- Module zerplatzen und umherfliegende Glassplitter zu Verletzungen führen.
  • Da die Photovoltaikanlagen- Unterkonstruktion meist an der Lattung des Dachs befestigt ist, besteht im Brandfall die Gefahr, dass die gesammte Kostruktion sich löst und abrauschen kann. Auch einzelne Teile können sich jederzeit von der Gesammtkonstruktion ablösen und eine Gefahr darstellen. Leitungen, die sich durch den Brand von der Photovoltaikanlage abgelöst haben, können u.U. noch unter Spannung sein. Daher besteht auch hier noch die Gefahr von Stromschlägen.

Allgemein müssen bereits bei der Installation von PV Anlagen bestimmte Richtlinien eingehalten werden, jedoch kann ein Feuer jederzeit ausbrechen. Damit im Brandfall optimal reagiert werden kann, fordert die DIN VDE 0132 (2) eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Betreiber einer Photovoltaikanlager und der Feuerwehr.

Quelle: www.solarstromerzeugung.de 31.12.2010

 

Weiter interessante und nützliche Informationen sind auf der Seite Photovoltaik.org zu finden.

 

 

 

 

Wer in online ?

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung