Freiwillige Feuerwehr Lüdinghausen

Löschzug Seppenrade

Gefahrgut Kennzeichnungen

 

Fahrzeuge, die ab einer bestimmten Menge Güter befördern von denen eine Gefahr für Lebewesen und Umwelt ausgehen kann, müssen als solche deutlich gekennzeichnet sein.

 

Die Kennzeichnung erfolgt insbesondere deshalb, damit bei einem Unfall die Hilfsmannschaften die richtigen Maßnahmen treffen können (Klassifizierung nach ADR - Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße).

Gefahrklasse

Gefahrengrade, Gefahrencodes, Gruppen

Symbol

(Auswahl)

Klasse 1

Explosive Stoffe
und Gegenstände
mit Explosivstoff

Unterklassen:
1.1, 1.2, 1.3,

1.4, 1.5, 1.6

Verträglichkeitsgruppen der Stoffe und Gegenstände

A Zündstoff
B Gegenstand mit Zündstoff und weniger als zwei wirksamen Sicherungsvorrichtungen. Eingeschlossen sind einige Gegenstände, wie Sprengkapseln, Zündeinrichtungen für Sprengungen und Anzündhütchen, selbst wenn diese keinen Zündstoff enthalten
C Treibstoff oder anderer deflagrierender explosiver Stoff oder Gegenstand mit solchem explosiven Stoff
D Detonierender explosiver Stoff oder Schwarzpulver oder Gegenstand mit detonierendem explosivem Stoff, jeweils ohne Zündmittel und ohne treibende Ladung oder Gegenstand mit Zündstoff mit mindestens zwei wirksamen Sicherungsvorrichtungen
E Gegenstand mit detonierendem explosivem Stoff ohne Zündmittel mit treibender Ladung (andere als solche die aus entzündbarer Flüssigkeit oder entzündbarem Gel oder Hypergolen bestehen)
F Gegenstand mit detonierendem explosivem Stoff mit seinem eigenen Zündmittel, mit treibender Ladung (andere als solche, die aus entzündbarer Flüssigkeit oder entzündbarem Gel oder Hypergolen bestehen) oder ohne treibende Ladung
G Pyrotechnischer Stoff oder Gegenstand mit pyrotechnischem Stoff oder Gegenstand mit sowohl explosivem Stoff als auch Leucht-, Brand-, Augenreiz- oder Nebelstoff (außer Gegenständen, die durch Wasser aktiviert werden oder die weißen Phosphor, Phosphide einen pyrophoren Stoff, eine entzündbare Flüssigkeit oder ein entzündbares Gel oder Hypergole enthalten)
H Gegenstand, der sowohl explosiven Stoff als auch weißen Phosphor enthält
J Gegenstand, der sowohl explosiven Stoff als auch entzündbare Flüssigkeit oder entzündbares Gel enthält
K Gegenstand, der sowohl explosiven Stoff als auch giftigen chemischen Wirkstoff enthält
L Explosiver Stoff oder Gegenstand mit explosivem Stoff, der ein besonderes Risiko darstellt (z.B. wegen seiner Aktivierung bei Zutritt von Wasser oder wegen der Anwesenheit von Hypergolen. Phosphiden oder eines pyrophoren Stoffes) und eine Trennung jeder einzelnen Art erfordert
N Gegenstand, der nur extrem unempfindliche detonierende Stoffe enthält
S Stoff oder Gegenstand, der so verpackt oder gestaltet ist, dass jede durch nicht beabsichtigte Reaktion auftretende Wirkung auf das Versandstück beschränkt bleibt, außer das Versandstück wurde durch Brand beschädigt; in diesem Falle müssen die Luftdruck- und Splitterwirkung auf ein Maß beschränkt bleiben, dass Feuerbekämpfungs- oder andere Notmaßnahmen in der unmittelbaren Nähe des Versandstückes weder wesentlich eingeschränkt noch verhindert werden.

Klasse 1 (explodierende Bombe)

Klasse 2.1

Entzündbare Gase

Gefahrengrade (ohne Druckgaspackungen)

A erstickend
O oxidierend
F entzündbar
T giftig
TF giftig, entzündbar
TC giftig, ätzend
TO giftig, oxidierend
TFC giftig, entzündbar, ätzend
TOC giftig, oxidierend, ätzend

Gefahrengrade (Druckgaspackungen)

zusätzlich zu vorgenannten Gefahrengraden:
C ätzend
CO ätzend, oxidierend
FC entzündbar, ätzend

Klasse 2.1 (Flamme)
Klasse 2.2

Nicht entzündbare,
nicht giftige Gase

Klasse 2.2 (Gasflasche)
Klasse 2.3

Giftige Gase

Klasse 2.3 (Totenkopf)

Klasse 3

Entzündbare
flüssige Stoffe

F Entzündbare flüssige Stoffe ohne Nebengefahr
F1 Entzündbare flüssige Stoffe mit einem Flammpunkt von höchstens 60 °C
F2
Entzündbare flüssige Stoffe mit einem Flammpunkt über 60 °C, die auf oder über ihren Flammpunkt erwärmt zur Beförderung aufgegeben oder befördert werden (erwärmte Stoffe)
FT Entzündbare flüssige Stoffe, giftig
FT1 Entzündbare flüssige Stoffe, giftig
FT2 Mittel zur Schädlingsbekämpfung (Pestizide)
FC Entzündbare flüssige Stoffe, ätzend
FTC Entzündbare flüssige Stoffe, giftig, ätzend
D Desensibilisierte explosive flüssige Stoffe

Klasse 3 (Flamme)

Klasse 4.1

Entzündbare feste Stoffe, selbstzersetzliche Stoffe und desensibilisierte explosive feste Stoffe

F Entzündbare feste Stoffe ohne Nebengefahr
F1 organische Stoffe
F2 organische Stoffe, geschmolzen
F3 anorganische Stoffe
FO Entzündbare feste Stoffe, entzündend (oxidierend) wirkend
FT Entzündbare feste Stoffe, giftig
FT1 organische Stoffe, giftig
FT2 anorganische Stoffe, giftig
FC Entzündbare feste Stoffe, ätzend
FC1 organische Stoffe, ätzend
FC2 anorganische Stoffe, ätzend
D Desensibilisierte explosive feste Stoffe ohne Nebengefahr
DT Desensibilisierte explosive feste Stoffe, giftig
SR Selbstzersetzliche Stoffe
SR1 Stoffe, für die keine Temperaturkontrolle erforderlich ist
SR2 Stoffe, für die eine Temperaturkontrolle erforderlich ist.

Klasse 4.1 (Flamme)

Klasse 4.2

Selbstentzündliche Stoffe

S Selbstentzündliche Stoffe ohne Nebengefahr
S1 organische flüssige Stoffe
S2 organische feste Stoffe
S3 anorganische flüssige Stoffe
S4 anorganische feste Stoffe
S5 metallorganische Stoffe
SW Selbstentzündliche Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln
SO Selbstentzündliche oxidierende Stoffe
ST Selbstentzündliche giftige Stoffe
ST1 organische giftige flüssige Stoffe
ST2 organische giftige feste Stoffe
ST3 anorganische giftige flüssige Stoffe
ST4 anorganische giftige feste Stoffe
SC Selbstentzündliche ätzende Stoffe
SC1 organische ätzende flüssige Stoffe
SC2 organische ätzende feste Stoffe
SC3 organische ätzende flüssige Stoffe
SC4 anorganische ätzende feste Stoffe

Klasse 4.2 (Flamme)

Klasse 4.3

Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündliche Gase entwickeln

W Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln, ohne Nebengefahr sowie Gegenstände, die solche Stoffe enthalten
W1 flüssige Stoffe
W2 feste Stoffe
W3 Gegenstände
WF1 Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln, entzündbar, flüssig
WF2 Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln, entzündbar, fest
WS Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln, selbsterhitzungsfähig, fest
WO Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln, entzündbar (oxidierend) wirkend, fest
WT Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln, entzünden (oxidierend) wirkend, fest
WT1 flüssige Stoffe
WT2 feste Stoffe
WC Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln, ätzend
WC1 flüssige Stoffe
WC2 feste Stoffe
WFC Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln, entzündbar, ätzend.

Klasse 4.3 (Flamme)

Klasse 5.1

Entzündend
(oxidierend)
wirkende Stoffe

O Entzündend (oxidierend) wirkende Stoffe ohne Nebengefahr oder Gegenstände, die enthalten
O1 flüssige Stoffe
O2 feste Stoffe
O3 Gegenstände
OF Entzündend (oxidierend) wirkende feste Stoffe, entzündbar
OS Entzündend (oxidierend) wirkende feste Stoffe, selbsterhitzungsfähig
OW Entzündend (oxidierend) wirkende feste Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln
OT Entzündend (oxidierend) wirkende Stoffe, giftig
OT1 flüssige Stoffe
OT2 feste Stoffe
OC Entzündend (oxidierend) wirkende Stoffe, ätzend
OC1 flüssige Stoffe
OC2 feste Stoffe
OTC Entzündend (oxidierend) wirkende Stoffe, giftig, ätzend.

Klasse 5.1 (Flamme über einem Kreis)

Klasse 5.2

Organische Peroxide

P1 organische Peroxide, für die keine Temperaturkontrolle erforderlich ist
P2 organische Peroxide, für die eine Temperaturkontrolle erforderlich ist.

Klasse 5.2 (Flamme über einem Kreis)

Klasse 6.1

Giftige Stoffe

T Giftige Stoffe ohne Nebengefahr
T1 organische flüssige Stoffe
T2 organische feste Stoffe
T3 metallorganische Stoffe
T4 anorganische flüssige Stoffe
T5 anorganische feste Stoffe
T6 Mittel zur Schädlingsbekämpfung (Pestizide), flüssig
T7 Mittel zur Schädlingsbekämpfung (Pestizide), fest
T8 Proben
T9 sonstige giftige Stoffe
TF Giftige entzündbare Stoffe
TF1 flüssige Stoffe
TF2 flüssige Stoffe, die als Mittel zur Schädlingsbekämpfung (Pestizide) verwendet werden
TF3 feste Stoffe
TS Giftige selbsterhitzungsfähige Stoffe
TW Giftige Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase bilden
TW1 flüssige Stoffe
TW2 feste Stoffe
TO Giftige entzündend (oxidierend) wirkende Stoffe
TO1 flüssige Stoffe
TO2 feste Stoffe
TC Giftige ätzende Stoffe
TC1 organische flüssige Stoffe
TC2 organische feste Stoffe
TC3 anorganische flüssige Stoffe
TC4 anorganische feste Stoffe
TFC Giftige entzündbare ätzende Stoffe
TFW Giftige entzündbare ätzende Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase bilden.

Klasse 6.1 (Totenkopf mit gekreutzten Beinen)

Klasse 6.2

Ansteckungs-
gefährliche Stoffe

I1 Ansteckungsgefährliche Stoffe, gefährlich für Menschen
I2 Ansteckungsgefährliche Stoffe, gefährlich nur für Tiere
I3 Klinische Abfälle
I4 Biologische Stoffe

Klasse 6.2 (Kreis, der von drei sichelförmigen Zichen überlagert wird)

Klasse 7

Radioaktive Stoffe

Kategorie I-WEISS (Gefahrzettel 7A) - Symbol nicht dargestellt
Kategorie II-GELB (Gefahrzettel 7B)
Kategorie III-GELB (Gefahrzettel 7C) - Symbol nicht dargestellt

Spaltbare Stoffe der Klasse 7 (Gefahrzettel 7E)

Klasse 7 (Strahlensymbol)

Klasse 7 (Spaltbare Stoffe)

Klasse 8

Ätzende Stoffe

C1 - C10 Ätzende Stoffe ohne Nebengefahr
C1 - C4
Stoffe sauren Charakters
C1
anorganische flüssige Stoffe
C2
anorganische feste Stoffe
C3
organische flüssige Stoffe
C4
organische feste Stoffe
C5 - C8 Stoffe basischen Charakters
C5
anorganische flüssige Stoffe
C6
anorganische feste Stoffe
C7
organische flüssige Stoffe
C8
organische feste Stoffe
C9 - C10 Sonstige ätzende Stoffe
C9 flüssige Stoffe
C10 feste Stoffe
C11 Gegenstände
CF Ätzende entzündbare Stoffe
CF1 flüssige Stoffe
CF2 feste Stoffe
CS Ätzende selbsterhitzungsfähige Stoffe
CS1 flüssige Stoffe
CS2 feste Stoffe
CW Ätzende Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln
CW1 flüssige Stoffe
CW2 feste Stoffe
CO Ätzende entzündend (oxidierend) wirkende Stoffe
CO1 flüssige Stoffe
CO2 feste Stoffe
CT Ätzende giftige Stoffe
CT1 flüssige Stoffe
CT2 feste Stoffe
CFT Ätzende entzündbare giftige flüssige Stoffe
COT Ätzende entzündend (oxidierend) wirkende giftige Stoffe.

Klasse 8 (Flüssigkeiten, die aus zwei Reagenzgläsern ausgeschüttet werden)

Klasse 9

Verschiedene gefährliche Stoffe und Gegenstände

M1 Stoffe, die beim Einatmen als Feinstaub die Gesundheit gefährden können
M2 Stoffe und Geräte, die im Brandfall Dioxine bilden können
M3 Stoffe, die entzündbare Dämpfe abgeben
M4 Lithiumbatterien
M5 Rettungsmittel
M6 - M8 Umweltgefährdende Stoffe
M6 Wasserverunreinigende flüssige Stoffe
M7 Wasserverunreinigende feste Stoffe
M8 Genetisch veränderte Mikroorganismen und Organismen
M9 - M10 Erwärmte Stoffe
M9 flüssige Stoffe
M10 feste Stoffe
M11 Andere Stoffe, die während der Beförderung eine Gefahr darstellen und nicht unter die Definition einer anderen Klasse fallen.

Klasse 9 (Sieben senkrechte Striche in der oberen Häfte)

Quelle: ADR - Internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße in der ab 1. Januar 2011 geltenden Fassung

Warntafel 40 x 30 cm

Beförderung im erwärmten Zustand

Umweltgefährdende Stoffe (Fisch und Baum)

Abfallbeförderung

(Beispiel: Gefahrentafel für Benzin)
Rückstrahlende orangefarbene
Warntafel am Fahrzeug.
40 cm x 30 cm.

Kennzeichen für Stoffe,
die in erwärmten Zustand
befördert werden

Kennzeichnung für umweltgefährdende Stoffe (Fisch + Baum)

(rahmenloses Schild)
Kennzeichnung für
Abfallbeförderungen nach
§ 10 AbfVerbrG (Abfallverbringungsgesetz)

Obere Hälfte kennzeichnet die Gefahr (33) - auch Kemlerzahl

Gefahrnummer 2 = Entweichen von Gas durch Druck oder chemische Reaktion
Gefahrnummer 3 = Entzündbarkeit von flüssigen Stoffen (Dämpfen) und Gasen oder
selbsterhitzungsfähiger flüssige Stoffe (z.B. Benzin, Diesel)
Gefahrnummer
4 = Entzündbarkeit von festen Stoffen oder selbsterhitzungsfähiger fester Stoffen
Gefahrnummer
5 = Oxidierende (brandfördernde) Wirkung
Gefahrnummer
6 = Giftigkeit oder Ansteckungsgefahr
Gefahrnummer
7 = Radioaktivität
Gefahrnummer
8 = Ätzwirkung
Gefahrnummer
9 = Gefahr einer spontanen heftigen Reaktion
Gefahrnummer 0 = keine weitere Gefahr

Die Verdoppelung einer Ziffer weist grundsätzlich auf die Zunahme der Gefahr hin. Einige Doppelziffern oder Dreifachziffern  haben eine besondere Bedeutung (z.B. 26 = giftiges Gas, 263 = giftiges Gas, entzündbar, 33 = leicht entzündbarer flüssiger Stoff - Flammpunkt unter 23 °C, 70 = radioaktiver Stoff)

Ist der Ziffer ein "X" vorangestellt, so reagiert das transportierte Produkt in gefährlicher Weise auf Wasser, Nebel, Schnee (Löscharbeiten!).

Untere Hälfte bezeichnet den transportierten Stoff  (1203)
(UN-Nummer), der von den Hilfsmannschaften aus einem Katalog zu erfahren ist.

 

Quelle:( http://www.code-knacker.de/gefahrgut.htm)

 

Wer in online ?

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung